• Seite vorlesen

10-jähriges Jubiläum 2021

City of Design

UNESCO Cities of Design Meeting
UNESCO Cities of Design Meeting© Creative Industries Styria

Graz ist seit 2011 mit dem Titel City of Design im UNESCO Creative Cities Network.

Weltweit sind in diesem Netzwerk 295 Städte vertreten, davon 43 Designstädte.

 

Um die Ideen und Zielsetzungen hinter dem Titel City of Design nachhaltig als Geisteshaltung in der Bevölkerung zu verankern, richtete das Grazer Bürgermeisteramt mit der Aufnahme ins UNESCO Creative Cities Network eine eigene Koordinationsstelle ein. „Wir arbeiten in der CoD-Koordination entlang der Guideline des UNESCO Creative City Network, wonach dieses Netzwerk die Aufgabe hat, eine menschengerechte und nachhaltige Stadtentwicklung mit dem Treibmittel der Kreativität zu unterstützen", so Wolfgang Skerget. Seit ihrem Bestehen hat die Koordinationsstelle City of Design eine Vielzahl an Projekten initiiert.

Die Projekte verfolgen dabei stets das Ziel, mit nachhaltigem Design die regionale Stadtentwicklung zu optimieren.

 

 

Jubiläumsjahr 2021

30 Grazer Kreative
30 Grazer Kreative© achtzigzehn

Zum Jubiläum 10 Jahre City of Design zeigt die Koordinationsstelle 30 Grazerinnen und Grazer aus den verschiedensten Sparten in einer Plakatreihe. Zu sehen sein werden kreative Persönlichkeiten aus den Bereichen Wissenschaft, Literatur, Kunst, Design, Stadtplanung, Musik etc.

  • Die Plakate wurden für zwei Wochen im März 2021 in der Grazer Innenstadt in den City Lights vom Ankünder präsentiert.
  • Von Juli bis September waren die Plakete auf der Murinsel ausgestellt.
  • Von September bis Dezember sind die Sujets auf den Infobildschirmen in den Holdinglinien zu sehen.

Auf Facebook und Instagram werden diese Persönlickeiten sowie weitere Grazer Kreative laufend vorgestellt.

Projekte und Initiativen zur Sichtbarmachung des kreativen Potenzials

Neben der Förderung der lokalen Kreativwirtschaft unterstützt die CoD-Koordination auch bewusst die Grazer Kunst- und Kulturszene. Mit unterschiedlichsten Projekten und Initiativen werden Kreative in die Aufmerksamkeit der Grazer Bevölkerung gerückt.

So wurden etwa bis zum März 2020, als Corona auch Österreich in den Ausnahmezustand stürzte, kostenlose Führungen mit den GrazGuides angeboten, um Interessierten die Möglichkeit zu geben, die Grazer Kreativszene vor Ort kennenzulernen.

Gemeinsam mit den Film- und Projektionskünstlern von OchoReSotto werden seitdem Videoportraits von Künstlern und Kreativen produziert. Bespielt werden damit unter anderem soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram.

Am Joanneumring wurden „kreative Schaufenster" ins Leben gerufen. In den zur Verfügung gestellten Ausstellungsflächen können Kreativunternehmen aus Graz und dem Umland ihre Produkte präsentieren.

Mehr zum Thema